600 Stunden aus Edwards Leben

600 Stunden aus Edwards Leben - Craig Lancaster

Dies ist die deutsche Version des englischen Buchs "600 Hours of Edward".
Dieses Buch ist ein schönes Buch.

Zu Beginn ist es eher ein witziges Buch, einfach, weil Edward, der am Asperger Syndrom leidet, ganz anders ist. Es wird beschrieben, wie Edward sein Leben lebt und das ist mehr oder weniger geprägt von seltsamen Zwängen und einem schwierigen Verhältnis zum Vater.

Im weiteren Verlauf wird das Buch gefühlvoller, neue Personen treten in Edwards Leben und es treten einschneidende Veränderungen auf. Manchmal war das Buch so bewegend, dass bei mir die Tränen flossen. Aber nur 1-2 Mal. Und ich weine nicht oft.

Ich fand auch das Ende schön. Es war das richtige Ende für dieses Buch.

Was mich etwas gestört hat, waren die sehr häufigen Wiederholungen. In diesem Fall ist es ein Stilmittel, das der Autor bewusst einsetzt. Jedoch überlas ich zum Ende hin immer häufiger die Beschreibung der Handlung der TV-Serie, die Edward jeden Abend sieht. Es wird auch sehr oft darauf hingewiesen, dass Edward Tatsachen bevorzugt. ;-)

Alles in allem ein Buch, das ich sehr gern gelesen habe.